Aktuelles

Der neue Spinmarker für Proteine, PaNDA. Er kann mittels einer Diels-Alder-Reaktion mit inversem Elektronenbedarf (DAinv) an genetisch codierte nichtkanonische Aminosäuren in einem Protein gebunden werden. Bild: Anandi Kugele

Neues Spinmarkierungsverfahren

Forscherinnen und Forscher der Universität Konstanz entwickeln ein neues Verfahren zur ortsspezifischen Spinmarkierung (Site-Directed Spin Labelling, SDSL). Es basiert auf genetisch kodierten nichtkanonischen Aminosäuren, die sich für die Diels-Alder-Chemie eignen, sowie auf einem neuen Spin Label, PaNDA.

Weiterlesen

 

 

Verborgene Proteinstrukturen sichtbar machen

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Konstanz entwickelten einen spektroskopischen Ansatz zur Untersuchung von bisher schwer zugänglichen Proteinstrukturen.

Weitere Meldungen

Veranstaltungen

Weitere Termine